Seit dem Mittelalter entstand in Franken ein einmalig reichhaltiger und vielfältiger Bestand an Bildstöcken. Sie wurden zu Wahrzeichen der fränkischen Landschaft – untrennbar mit ihr verbunden.

Das 2010 eröffnete Fränkische Bildstockzentrum Egenhausen liegt inmitten dieser faszinierenden Bildstocklandschaft. Seine Aufgabe ist es zum einen, ihre Erforschung voranzutreiben, und zum anderen sie an ihren originalen Standorten zu erhalten! Dazu soll ein stärkeres Bewusstsein für den historischen Wert und die landschaftsprägende Bedeutung der religiösen Kleindenkmäler geweckt werden.

Die Mitgliedsgemeinden der Interkommunalen Allianz Oberes Werntal und der Projektträger Markt Werneck wollen mit diesem Gemeinschaftsprojekt zur Erhaltung und Entwicklung der fränkischen Bildstocklandschaft beitragen.

Neu: Der Film zum Bildstockzentrum

Das Projekt wurde gefördert durch

das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)

die Unterfränkische Kulturstiftung des Bezirks Unterfranken

das Amt für ländliche Entwicklung Unterfranken

Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern