Benutzerkonto

Sofern Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich über "Neu registrieren" kostenfrei ein Konto anlegen.

Neu registrierenPasswort vergessen?

Bildstockdatenbank

Mit der Interkommunalen Allianz Oberes Werntal stellte sich erstmals eine größere fränkische Region – bestehend aus 10 Einzelgemeinden mit insgesamt 45 Ortschaften – der Aufgabe, ihre religiösen Kleindenkmale gemeinschaftlich zu schützen und zu erhalten. Grundlage ist dabei deren systematische Erfassung in einer Bildstock-Datenbank.

Prozessionsaltar mit Tonnengewölbeaufsatz und Einzelelement aus Kreuzwegstation

Ort & Datierung
Ort: Werneck
Datierung: 1722
Inventarnummer: 46

Sockel mit ornamental umrahmter Inschriftentafel (Schauseite); Aufsatz mit Relief der Krönung Mariens (Rückwand); Aufsatz in Form eines Tonnengewölbes, mit ornamentaler und fructaler Verzierung; an den Seitenwänden des Aufsatzes (Schauseite) Hl. Dionysius (links), Hl. Margaretha (?; Namenspatronin der Stifterin) mit Siegespalme und Begleittier; Bekrönung durch kleineren Rundbogenaufsatz (Teilstück eines Kreuzweges) mit Christi Fall (Schauseite); Frühere Figurenbekrönung durch Hl. Martin (vgl. Weißenberger)

Sockel, Schauseite: "Anno 1722 / den 17ten märtz hat der ehrsa / me Georgius König mitnachbahr / anhier zu Essleben, margaretha / seine ehelige haußfrau dies bilt / nuß gott und seiner lieben we / hrten mutter marie (a?) zu ehren hiero Aufrichten lassen."

Bedeutung: Prozessionsalter; Anlass: Devotion, Gedächtnis an Stifterehepaar

Starke Verwitterungen an den Figuren des Aufsatzes inkl. Rückwandrelief sowie am Ornament der unteren Inschriftentafel. Am Kreuzigungsrelief Restaurierungsansätze; Schrift nicht gut lesbar, verwittert
Material: Sandstein
Maße: H 230 ; B 110 ; T 50 ; D
Zurück zur Liste