Bildstock-Datenbank Oberes Werntal

Mit der Interkommunalen Allianz Oberes Werntal stellte sich erstmals eine größere fränkische Region – bestehend aus 10 Einzelgemeinden mit insgesamt 45 Ortschaften – der Aufgabe, ihre religiösen Kleindenkmale gemeinschaftlich zu schützen und zu erhalten. Grundlage ist dabei deren systematische Erfassung in einer Bildstock-Datenbank.

Bildstock mit vierseitigem Aufsatz

Rundelshausen | 1614

Beschreibung
Sockel, Vierkantpfeiler mit Wappen des Fürstbischofs Julius Echter (Schauseite) am oberen Ende und Inschrift (rechte Seite); Aufsatz mit Reliefs in flachen Nischen auf drei Seiten: Kreuzigung (Schauseite) mit Assistenzfiguren (Maria und Johannes), Steinmetzzeichen am Fuß des Kreuzes (vgl. Göbel), Kreuzfahne mit Inschrift, untere Umrahmung mit Inschrift; Kilian (linke Seite, Namenspatron des Stifters), mit Bischofsstab und Schwert, Inschrift auf der unteren Umrahmung; Inschrift (Rückseite); Kreuz mit Inschrift (rechte Seite), darunter betendes Stifterpaar mit Fatschenkind, darunter Inschrift
Beschriftung
Pfeiler, rechte Seite: "GEORGIVS.P / BARBARA P. / MARGARETHA / DIE PFISTERIN"; Pfeiler, Rückseite [laut Göbel: "Renv[.....]H.1906 / v[.....]H.F. / ......" [nicht mehr vorhanden]]; Aufsatz, Schauseite, Kreuzfahne:"INRI"; Aufsatz, Schauseite, untere Umrandung: "SALVATOR MVNTI"; Aufsatz linke Seite: "KILIANVS"; Aufsatz, Rückseite: "KILIAN.PFISTHER / SCHVLTHEIS: BARbARA 7 S.E.H.F.BAPALEIN.S 7 T.S.G.G.V.P.H.S.W. / IORG.OCHS.+ ELISAPETHA / KAR.HANS.KVN.ANA.ELS. / DIE OCHSIN /16.14"; Aufsatz, rechte Seite, Kreuz: "JNRI"; Aufsatz, rechte Seite, untere Umrandung: "LORENZ.PFISTER"
Provenienz
Anlass: Gedächtnis an Stifterehepaar
Erhaltung
, Restaurierungen 1906, 1947 und/oder später
Material
Sandstein
Maße
H 224; B 50; T 50
Hersteller/Künstler
Inventarnummer
0095